Firmung

Die Firmung ist nach Taufe und Erstkommunion das 3. Sakrament zur Vollmitgliedschaft. Der Firmling (Firmung heißt Stärkung) wird mit dem Heiligen Geist gestärkt für ein Leben mit Gott und Jesus. Firmung soll eine freie Entscheidung der Kandidaten sein und ist nicht zwingend vorgeschrieben für eine spätere kirchliche Trauung.

Die Vorbereitung erfolgt in der Wohnsitzpfarre. Dazu ist ein Anmeldeformular auszufüllen.
Mit dem „Firmzeugnis“ (Bestätigung der Vorbereitung) kann man auch in anderen Pfarren gefirmt werden.
Der Pate bzw. die Patin muss das 16. Lebensjahr vollendet haben und ein Vollmitglied der katholischen Kirche sein
(Taufe, Erstkommunion, Firmung).